Gut, dass der Mensch manchmal der Natur auf die Sprünge hilft

Die Natur kommt noch nicht so richtig in die Puschen. In den letzten Tagen war es ja doch frisch. Gestern waren meine Frau und ich ein bisschen an der Erft spazieren. Die Sonne ließ sich nicht blicken.

Für Fotos war das nicht so das richtige Wunschwetter. Blauer Himmel oder ein schöner Wolkenhimmel mit viel Licht wären schöner. Aber diese Wünsche bleiben oft unerfüllt.

Auch an der Erft blüht es

Hier in Königshoven ist es im Park auch noch relativ trist.

Deshalb macht es Spaß, die Kamera in die Gärten der Nachbarn zu halten. Dort hat die Natur mit Hilfe der Menschen nämlich schon eine Menge mehr zu bieten.

Die drei letzten Fotos zeigen Buntes am Straßenrand. So schön kann das aussehen, wenn die BürgerInnen sich Mühe geben und einen Sinn für Schönes nicht nur direkt vor ihrer Haustür zeigen.

Danke fürs Teilen

Schreibe einen Kommentar